Herzlich willkommen auf der Subskriptionsseite von Unger Weine

Unger Weine empfiehlt

Hier finden Sie die Weine des Jahrganges 2021, die wir Ihnen quer über alle Preiskategorien und Appellationen hinweg explizit ans Herz legen. Diese persönlichen Empfehlungen basieren auf unseren mehrfachen, bis zu 3-wöchigen Aufenthalten in Bordeaux. Bei Unger Weine, dem führenden Bordeaux Subskriptionsanbieter, sind Sie in kompetenten Händen.

Sortieren nach: triangle
85 Artikel
85 Artikel
Filter
    2021 Chateau Angelus Chateau Angelus Saint Emilion
    Chateau Angelus 2021
    Saint Emilion
    Der letzte Jahrgang in dem Chateau Angelus als Grand Cru Classe A klassifiziert ist, ganz Asien stürzte sich deshalb auf diesen Wein. Für uns mehr Relevanz hat die Qualität des 2021 Chateau Angelus. Und da ist Chateau Angelus wiederum einer der Jahrgangsweine! Wir waren bereits zur Lese im vergangenen Jahr vor Ort und konnten uns ein umfangreiches Bild machen. Doch wie dieser Wein sich nach dem Ausbau entwickelt hat, ist beeindruckend. Wir waren zwei Mal auf dem Chateau und zutiefst beeindruckt. Durchweg hohe Bewertungen, 30% weniger Produktion. Erst einmal in der Flasche wird es hier viel Spekulation geben, aber auch enorme Trinkfreude. Ein absolut beeindruckender Wein!
    94-96 Galloni
    95 Decanter
    94 Falstaff
    17+ Robinson
    94-96 Dunnuck
    94-96 Perroti-Brown
    93-95 Neal Martin
    94-96 Wine Cellar Insider
    94-96+ Wine Advocate
    2021 Chapelle d´Ausone Chateau Ausone Saint Emilion
    Chateau Ausone - Chapelle d´Ausone 2021
    Saint Emilion
    Streng limitiert
    Der Erstwein wird von vielen als der Wein des Jahrgangs gesehen. Insofern lohnt ein Blick auf den deutlich günstigeren Zweitwein Chapelle d´Ausone, der zudem frühere Trinkfreude vermitteln wird. Vergessen Sie zudem nicht, dass der Zweitwein des berühmten St. Emilion Grand Cru Classe A nach den gleichen Vinifikationsmethoden des Grand Vin produziert wird. Und was die traumhaften Sandstein-Keller dieses Kultgutes verlässt, ist vom Allerfeinsten, ein Burgunder aus Bordeaux. Chapelle 2021 ist besser als viele namhafte Erstweine.
    90-92 Galloni
    92 Decanter
    91 Falstaff
    94-95 Suckling
    92-94 Perroti-Brown
    91-93 Wine Cellar Insider
    91-93 Wine Advocate
    2021 Chateau Batailley Chateau Batailley Pauillac
    Chateau Batailley 2021
    Pauillac
    Preis/Leistungs Empfehlung
    38,90 Euro für einen Pauillac dieser Kategorie. Das ist zwingend ein Kauf, auch im Jahrgang 2021. Mehr Pauillac für das Geld bekommen Sie nirgends. In all den vergangenen Jahren lancierte dieses Weingut ausnahmslos geniale Weine zu super Preisen, das ist ganz einfach ein phänomenaler Pauillac-Wert. Wir haben den Wein mehrfach verkostet, und waren sehr positiv angetan, hier sollten Sie unbedingt in Sonderformate gehen. Denn für dieses Geld Magnums oder größer im Keller zu haben, ist sensationell.
    92 Decanter
    92 Falstaff
    93-94 Suckling
    92-94 Neal Martin
    92-94 Wine Cellar Insider
    90-92 Wine Advocate
    2021 Chateau Beau Sejour Becot Chateau Beau Sejour Becot Saint Emilion
    Chateau Beau Sejour Becot 2021
    Saint Emilion
    Bereits seit einigen Jahren entstehen auf Chateau Beausejour Becot Weine die der Qualität des Terroirs entsprechen. Verantwortlich hierfür ist Thomas Duclos, der seit 2018 in beratender Funktion agiert. Und was er anfasst, wird buchstäblich zu Gold. 33hl/ha, sehr späte Lese, trotzdem lediglich 13% Alkohol formen einen unglaublich komplexen und mineralischen Wein, der zur absoluten Spitze in St. Emilion zählt. Die Bewertungen sprechen eine deutliche Sprache. Hier könnten sich ein paar Großflaschen durchaus rechnen.
    95-97 Galloni
    95 Decanter
    93-94 Suckling
    92-94 Dunnuck
    90-92 Perroti-Brown
    91-93 Neal Martin
    94-96 Wine Cellar Insider
    93-95+ Wine Advocate
    2021 Chateau Beausejour Duffau Lagarosse Chateau Beausejour Duffau Lagarosse Saint Emilion
    Chateau Beausejour Duffau Lagarosse 2021
    Saint Emilion
    Die charmante, junge Josephine Duffau Lagarosse ist hier mit diesem Jahrgang erstmalig zu Gange und dies gleich mit außerordentlich großem Erfolg. Sie erinnern sich, der Besitzerwechsel verlief etwas unglücklich, jetzt ist aber alles in der richtigen Bahn und Josephine hat die Zügel fest in der Hand. Durchweg Spitzenbewertungen für ihren 2021 machen sie sichtlich stolz. Wir haben den Wein mehrfach verkostet, einmal anlässlich eines Lunch auf dem Chateau und wir waren absolut begeistert. Chateau Beausejour Duffau Lagarosse liefert seit Jahren mit unfassbarer Konstanz geniale Weine ab, jetzt geht es in eine neue Ära! Stay tuned…
    92-95 Galloni
    95 Decanter
    93 Falstaff
    95-96 Suckling
    93-95 Dunnuck
    92-94 Perroti-Brown
    92-94 Neal Martin
    93-95 Wine Cellar Insider
    93-95+ Wine Advocate
    2021 Chateau Beychevelle Chateau Beychevelle Saint Julien
    Chateau Beychevelle 2021
    Saint Julien
    Der charismatische Philippe Blanc ist seit mehr als 25 Jahren als Direktor auf dem 250 Hektar Gut Chateau Beychevelle als managing director tätig. Wir trafen ihn anlässlich eines gemeinsamen Abendessens und verkosteten den Wein mehrfach. Philippe berichtete über die schwierige Wetterlage des Jahrgangs, war aber sichtlich stolz über das erzielte Ergebnis. 57% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot, 3% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc waren sein Rezept um diesen mineralischen, klassischen St. Julien zu vinifizieren. Ein toller Wein, der Jahr für Jahr durch die unglaubliche Nachfrage aus Asien, immer extrem gesucht ist.
    92-94 Galloni
    94 Decanter
    92 Falstaff
    91-92 Suckling
    91-94 Dunnuck
    90-92 Perroti-Brown
    91-93 Neal Martin
    92-94 Wine Cellar Insider
    91-94 Wine Advocate
    2021 Chateau Branaire Ducru Chateau Branaire Ducru Saint Julien
    Chateau Branaire Ducru 2021
    Saint Julien
    Warum dieses Chateau immer so im Schatten der anderen St. Juliens steht, erschließt sich uns nicht. Der Wein-Wert nämlich, den man bei der Familie Maroteaux erhält, zählt Jahr für Jahr zum Besten, was Bordeaux zu bieten hat. Die Weine können unwahrscheinlich gut altern, zudem punktet der Jahrgang 2021 wiederum zuhauf mit 94 und 95 Punkte Bewertungen, und all das zu einem Preis von knapp mehr als 40 Euro. Kinder…
    93-95 Galloni
    94 Decanter
    91 Falstaff
    94-95 Suckling
    91-93 Perroti-Brown
    91-93 Neal Martin
    92-94 Wine Cellar Insider
    93-94+ Wine Advocate
    2021 Chateau Brane Cantenac Chateau Brane Cantenac Margaux
    Chateau Brane Cantenac 2021
    Margaux
    Brane Cantenac zählt zum Feinsten, was Margaux zu bieten hat. Und seitdem der Überfliger-Consultant Eric Boissenot auf Chateau Brane Cantenac beratend tätig ist, werden hier Spitzenweine praktisch am Fließband auf den Markt gegeben. Wir waren persönlich zwei Mal vor Ort. Dieser 2021er hat eine Tanninstruktur und Frische, die man erlebt haben muss, so unglaublich fein, weich und filigran. Lediglich 12,7% Alkohol, das erinnert an die alten Zeiten der 80er Jahre. Filigrane, komplexe Weine mit niedrigem Alkohol, gemacht für die Ewigkeit. Hier ist ein Exemplar davon!
    93-96 Galloni
    95 Decanter
    94 Falstaff
    94-95 Suckling
    92-94 Dunnuck
    92-94 Neal Martin
    93-95 Wine Cellar Insider
    93-95 Wine Advocate
    2021 Chateau Calon Segur Chateau Calon Segur Saint Estephe
    Chateau Calon Segur 2021
    Saint Estephe
    Topwein des Jahrgangs
    Wir haben dem Namen und noch viel mehr Herz auf dem Etikett nichts hinzuzufügen. Bis auf: Ein Traum von einem 2021er! Weniger als 13% Alkohol, sagenhafte 81% Cabernet Sauvignon, 11% Cabernet Franc, 7% Merlot und 1% Petit Verdot formen die pure Perfektion und ergeben, erst einmal in der Flasche, einen genialen Trinkspaß! Ein grandioser Calon Segur, der eigentlich das Doppelherz tragen müsste.
    94-96 Galloni
    95 Decanter
    93 Falstaff
    93-94 Suckling
    17+ Robinson
    94-97 Dunnuck
    90-92 Perroti-Brown
    95-97 Neal Martin
    94-96 Wine Cellar Insider
    95-96+ Wine Advocate
    2021 Marquis de Calon Chateau Calon Segur Saint Estephe
    Chateau Calon Segur - Marquis de Calon 2021
    Saint Estephe
    Großflaschenempfehlung
    Alles was wir an Lobgesang über den Erstwein notierten, gilt ebenso für den Zweitwein. Vincent Millet, technischer Direktor auf diesem Gut, geht mit seinem Zweitwein absolut keine Kompromisse ein. So berichtete er uns, dass er Lots, die eigentlich für den Erstwein gedacht waren, in den Zweitwein gab, um dessen Qualität zu verbessern. So etwas nennt man Kompromisslosigkeit! Die Cuvee besteht zu 58% aus Merlot und zu 42% aus Cabernet Sauvignon. Und die haben es in sich. Ein unglaublich balancierter und charmanter Marquis, der in lediglich 30% neuem Holz ausgebaut wurde. Mit dem Herz auf dem Etikett ohnehin ein Muss für Großflaschen!
    91-93 Galloni
    90 Decanter
    92-93 Suckling
    91-93 Dunnuck
    89-91 Wine Advocate
    2021 Chateau Canon Chateau Canon Saint Emilion
    Chateau Canon 2021
    Saint Emilion
    Must Buy
    Chateau Canon - eine Erfolgsgeschichte sondergleichen. Historische Jahrgänge waren schon immer das Aushängeschild dieses Gutes. Dann kam eine etwas ruhigere Phase, da viele Neu-Anpflanzungen getätigt werden mussten. Seit aber Nicolas Audebert hier, wie auch auf Chateau Rauzan Segla und neuerdings Chateau Berliquet zugange ist, schließt Chateau Canon an die grandiosen alten Jahrgänge an. 71% Merlot und 29% Cabernet Franc formen im Jahrgang 2021 wiederum einen Wein, der zum Besten gehört, was Bordeaux zu bieten hat. Einfach nur sensationell!
    95-97 Galloni
    96 Decanter
    94 Falstaff
    96-97 Suckling
    17 Robinson
    93-95 Dunnuck
    92-94 Neal Martin
    94-96 Wine Cellar Insider
    94-96 Wine Advocate
    2021 Chateau Canon La Gaffeliere Chateau Canon La Gaffeliere Saint Emilion
    Chateau Canon La Gaffeliere 2021
    Saint Emilion
    Mittlerweile ist Ludovic, der Junior von Stephan Graf von Neipperg, mehr und mehr in charge auf allen Weingütern der Familie, so auch auf dem Familien-Wohnsitz Chateau Canon la Gaffeliere. Da Canon la Gaffeliere vom Frost betroffen war, im Speziellen die Merlots, erhöhte das Vater-Sohn Gespann den Cabernet Franc Anteil, was dem Wein enorm zugute kommt. So lautet die finale Assemblage 45% Cabernet Franc, 35% Merlot und 20% Cabernet Sauvignon. Zudem kommen lediglich 40% neues Holz zum Einsatz. Wir verkosteten den Wein drei Mal und waren sehr positiv angetan. Extrem elegante und feine Tannine umspielen die dunkelbeerigen Früchte. Beeindruckend aristokratische Struktur und Textur, ein Canon la Gaffeliere, der uns stark an den Jahrgang 1999 erinnert.
    94-96 Galloni
    95 Decanter
    93 Falstaff
    94-95 Suckling
    93-95 Dunnuck
    91-93 Perroti-Brown
    91-93 Neal Martin
    93-95 Wine Cellar Insider
    93-95 Wine Advocate
    2021 Chateau Capbern Chateau Capbern Saint Estephe
    Chateau Capbern 2021
    Saint Estephe
    Großflaschenempfehlung
    Chateau Capbern gehört zu Chateau Calon Segur und wird deshalb auch vom gleichen Team vinifiziert. Seit Jahren ist dies ein grandioser St. Estephe Preis/Leistungswein. Der Jahrgang 2021 schließt hier nahtlos an und beeindruckt mit dunklen Früchten, druckvoller Cabernet-Aromatik, und einer feinen Tannin/Säure Struktur. Für das investierte Geld bekommen Sie hier unglaublich viel Wein! Wir empfehlen Ihnen in Großflaschen zu gehen.
    90-92 Galloni
    91 Decanter
    90 Falstaff
    91-92 Suckling
    91-94 Dunnuck
    90-92 Neal Martin
    89-91 Wine Advocate
    2021 Chateau Cheval Blanc Chateau Cheval Blanc Saint Emilion
    Chateau Cheval Blanc 2021
    Saint Emilion
    Topwein des Jahrgangs
    Der Besuch auf Chateau Cheval Blanc hat uns die Sprache verschlagen. Für uns zählt dieser Wein zur Liga der Top-10 des Jahrganges. Viele Journalisten sehen Cheval blanc sogar auf dem Siegerpodest. 52% Cabernet Franc, 43% Merlot, 5% Cabernet Sauvignon, mit einem Ertrag von leider nur 28hl/ha. Jeder davon aber hat es in sich. Sehen Sie sich einmal diese irren Bewertungen an. Wenn irgendwie möglich, dieser Wein muss auf Ihre Subskriptionsliste.
    96-98 Galloni
    96 Decanter
    96 Falstaff
    97-98 Suckling
    17++ Robinson
    94-96 Dunnuck
    95-97 Perroti-Brown
    95-97 Neal Martin
    96-98 Wine Cellar Insider
    95-97 Wine Advocate
    2021 Chateau Clerc Milon Rothschild Chateau Clerc Milon Rothschild Pauillac
    Chateau Clerc Milon Rothschild 2021
    Pauillac
    Das direkt gegenüber von Chateau Lafite Rothschild gelegene Gut gehört zum Imperium von Mouton Rothschild. Und mit dem Jahrgang 2021 gelang dem Team ein ganz feiner Wein. Wer klassische Bordeaux liebt ohne auf Fülle und Süße verzichten zu wollen, der ist hier an der richtigen Adresse. Kurios dabei, dass Clerc Milon 1,5% Carmenere enthält. Der Rest verteilt sich zu 59% auf Cabernet Sauvignon, 28% Merlot, 10% Cabernet Franc und 1,5% Petit Verdot. Wir waren zwei Mal vor Ort und waren beeindruckt von den feinen, polierten Tanninen, die im Einklang mit den Brombeernoten und der klassischen Tabak- und Holznote einen sehr kompletten Wein formen. Wir würden Ihnen hier sogar zur einen oder anderen Großflasche raten.
    92-94 Galloni
    93 Decanter
    92 Falstaff
    93-94 Suckling
    90-93 Dunnuck
    90-92 Neal Martin
    92-94 Wine Cellar Insider
    92-94 Wine Advocate
    2021 Chateau Clinet Chateau Clinet Pomerol
    Chateau Clinet 2021
    Pomerol
    So macht man Wein und so lieben wir Pomerol! Ronan Laborde zögerte seine Lese so lange wie möglich hinaus, beendete diese erst Mitte Oktober und konnte somit perfekt reifen Cabernet Sauvignon einbringen, den er mit noch nie zuvor gesehenen 25% in der Cuvee verwendete. Dies verleiht 2021 Chateau Clinet eine beeindruckende Struktur, schöne Cremigkeit einerseits, aber auch saftige Säure andererseits. Ein Wein mit irrer Frische und Komplexität, zudem eine sehr maskuline Interpretation der Appellation. Ein toller Wein!
    92-94 Galloni
    95 Decanter
    93 Falstaff
    93-94 Suckling
    93-96 Dunnuck
    90-92 Perroti-Brown
    92-94 Neal Martin
    93-95 Wine Advocate
    2021 Chateau Clos Fourtet Chateau Clos Fourtet Saint Emilion
    Chateau Clos Fourtet 2021
    Saint Emilion
    Eines der am höchsten gelegenen Chateau in Bordeaux. Perfekt positioniert auf dem Plateau liegt dieses traumhafte Weingut, das der Familie Cuvellier gehört, ebenso Inhaber von Chateau Poujeaux. 90% Merlot, 7% Cabernet Sauvignon, 3% Cabernet Franc. 60% neues Holz finden Verwendung. Ein absoluter Erfolg für dieses Chateau, ein kraftvoller Wein, sehr dicht, mit schwarzen Früchten, Gewürzen und dunkler Schokolade. Ein toller und beeindruckender Clos Fourtet.
    94-96 Galloni
    93 Decanter
    91 Falstaff
    93-94 Suckling
    93-95 Dunnuck
    91-93+ Perroti-Brown
    91-93 Neal Martin
    94-96 Wine Cellar Insider
    93-95 Wine Advocate
    2021 Chateau Cos d´Estournel Chateau Cos d´Estournel Saint Estephe
    Chateau Cos d´Estournel 2021
    Saint Estephe
    Es ist immer ein erhebendes Gefühl in der Weinkathedrale von Chateau Cos d´Estournel den neuen Jahrgang zu verkosten. Dezent abgedunkelt, orientalische Möblierung und extrem professionell vorbereitet. Die hohen Bewertungen verwundern nicht, denn dieses Chateau ist seit Jahren on fire. So zählt auch der Jahrgang 2021 wieder zur Spitze der Appellation. 64% aus Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 1% Petit Verdot und 1% Cabernet Franc ergeben eine beeindruckende Cuvee. Beeindruckende Süße aufgrund des perfekt ausgereiften Cabernet, sehr cremig, fein ziseliert und elegant. Nahezu ein Schmeichler von einem Cos und für die Anhänger dieses Chateau nahezu ein must-buy.
    94-96 Galloni
    95 Decanter
    94 Falstaff
    92-94 Dunnuck
    93-95 Perroti-Brown
    93-95 Neal Martin
    95-97 Wine Cellar Insider
    94-95 Wine Advocate
    2021 Chateau D`Armailhac Chateau D`Armailhac Pauillac
    Chateau D`Armailhac 2021
    Pauillac
    Gerade zur Lese wurde der neue, spektakuläre Keller von Chateau d´Armailhac fertiggestellt, der direkt neben dem Mutter-Chateau Mouton Rothschild steht. Somit ist der Jahrgang 2021 der erste, in diesem Keller vinifizierte, Jahrgang. Und das merkt man dem Wein an. Der Jahrgang 2021 verlangte neben sehr viel Erfahrung ebenso entsprechende Kellertechnik, um so schonend wie möglich mit den Trauben und dem Most umgehen zu können. 63% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 13% Cabernet Franc resultieren in einem beeindruckenden Wein, denn es wurde lediglich 50% der Ernte für den Grand Vin verwendet. Ein Wein, der seine Herkunft nicht verleugnet, perfekt ausgereifte süße, rote Frucht, sehr präzise gezeichnet, dabei unglaubliche Trinkfreude vermittelnd. Im Abgang Frische verleihende Salzigkeit, ein Wein wie aus dem Bilderbuch, nahezu ein kleiner Mouton. Absoluter Großflaschenkandidat.
    93 Decanter
    91 Falstaff
    92-93 Suckling
    90-92 Dunnuck
    90-92 Neal Martin
    90-92 Wine Cellar Insider
    91-93 Wine Advocate
    2021 Chateau Duhart Milon Chateau Duhart Milon Pauillac
    Chateau Duhart Milon 2021
    Pauillac
    Lafite Rothschild steht hinter diesem Brand. Und mit dem Jahrgang 2021 gelang hier ein außergewöhnlich schöner Wein. Wie bei vielen anderen erfolgreichen Gütern dieses Jahrganges wurde der Cabernet-Sauvignon im Blend bis zum Maximum ausgereizt. Im konkreten Fall 81%. Und die geben diesem Duhart eine so schöne Cremigkeit, eine derart große Klasse, mit so unglaublich feinen und reifen Tanninen, dass wir uns definitiv ein paar Mags in den Privatkeller legen.
    90-92 Galloni
    94 Decanter
    92 Falstaff
    94-95 Suckling
    90-92 Dunnuck
    90-92 Neal Martin
    91-93 Wine Cellar Insider
    91-93+ Wine Advocate
    Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
    Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
    Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.