Herzlich willkommen auf der Subskriptionsseite von Unger Weine
2021 Chateau Smith Haut Lafitte blanc Chateau Smith Haut Lafitte Pessac Leognan

Chateau Smith Haut Lafitte - Chateau Smith Haut Lafitte blanc 2021

Pessac Leognan
Weißwein-Must Have
Haben Sie die Bewertungen gesehen? Da wir zwei Mal vor Ort waren hatten wir mehrmals die Gelegenheit den Weißwein von Chateau Smith Haut Lafitte zu verkosten. Um es auf den Punkt zu bringen, einen derartigen Hammer haben wir im Primeur auf diesem Gut noch nie zuvor im Glas gehabt. 90% Sauvignon blanc, 5% Sauvignon Gris, 5% Semillon formen einen völlig unglaublichen Wein. Ein absolutes Must-have! Wir haben bereits gekauft.
6 Fl. á 0,75l in der 6er OVP
873,90 €
194,20 € / Liter
12 Fl. á 0,75l in der 12er OVP
1.740,00 €
193,33 € / Liter

Bewertungen

96
DECANTER: "Toasted oak, lanolin, honeyed caramel, lemon zest and red apple peel on both the nose and palate. This has an unctuosity, a richness to the texture giving beautiful honeyed lemon touches with Semillon fatness and intensity from the Sauvignon. It’s sleeping a little right now, feels as if it’s calm and quiet, not yet ready to show the world what it’s about but you do get a precision and detail along the edges, a real sculpting of elements. I love the presentation, such a success for the vintage, excellent winemaking on show. It's the soft vibration you get as the flavours travel from start to finish that is so promising - a lot of life and immense enjoyment to come from this."
95-97
JEB DUNNUCK: "The Grand Vin 2021 Château Smith Haut Lafitte Blanc checks in as the usual blend of 90% Sauvignon and 5% each of Semillon and Sauvignon Gris. It has a kiss of green in its gold hue as well as brilliant aromatics of melon, stone fruits, minty herbs, chalky mineral, and flowers. Complex, nuanced, and medium to full-bodied, with both richness and elegance, it's a brilliant white in the making."
94
FALSTAFF: "Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Frische Wiesenkräuter, ein Hauch von Stachelbeeren, Mandarinenzesten, weiße Blüten, mineralischer Touch. Saftig, feine Fruchtsüße, elegant und lebendig strukturiert, salzige Nuancen im Abgang, gute Balance, finessenreich, mit Reifepotenzial ausgestatteter schlankerer Stil."
96-98
ANTONIO GALLONI: "The 2021 Smith Haut Lafitte Blanc is one of the great white wines of the vintage. Soaring in its aromatic intensity and sheer volume, the 2021 saturates every corner of the palate with its unctuousness and richness. Even with all of that volume, the 2021 remains bright and sculpted. Crushed rocks, lemon confit, orchard fruit, white pepper and mint build into the memorable finish. The 2021 is positively stunning, that's pretty much all there is to it."
94-96
NEAL MARTIN: "The 2021 Smith Haut Lafitte Blanc was picked September 2–20 and raised in 50% new oak. It needs some time to really cohere in the glass and certainly is not as immediate as the Le Petit Smith Haut Lafitte. Eventually, it reveals fresh lime, pineapple, honeysuckle and touches of curry leaf. The taut, fresh palate is well balanced and intense, with a fine bead of acidity. Complex with plenty of salinity, this is a cerebral Smith Haut Lafitte Blanc that will benefit from three or four years in the cellar."
94-96+
Lisa Perrotti-Brown: "The 2021 Smith Haut Lafitte blanc is composed of 90% Sauvignon Blanc, 5% Semillon, and 5% Sauvignon Gris, aging in 50% new oak. A little closed to begin, it opens out to reveal notes of fresh pineapple, green mango, and lime cordial with wafts of lemon grass, sea spray, and coriander seed. The palate is medium-bodied with super-intense, tight-knit citrus and tropical fruit layers, framed by a satiny texture and electric backbone, finishing very long and energetic."
17++
JANCIS ROBINSON: "Reductive and a little green on the nose – less opulent than more-mature vintages on the nose but then it’s very broad and mouth-filling with some lanolin notes. Quite complex, combining many different elements. Still unformed. Drink 2024 - 2036."
98-99
JAMES SUCKLING: "This has so much depth and power, with complex notes of flint, oyster shell, white pepper, dried mango, lemon, papaya, apricot stone and chalk. Medium-to full-bodied. Bright, yet creamy. It’s so long and concentrated. Wait and see. 90% sauvignon blanc, 5% semillon, 5% sauvignon gris. From organically grown grapes."
94-96
THE WINEADVOCATE: "At this early stage, the 2021 Smith Haut Lafitte Blanc appears set to number among the best white wines this estate has produced to date. Wafting from the glass with aromas of crisp orchard fruit, nectarine, grapefruit, pastry cream and smoke, it's medium to full-bodied, fleshy and layered, with a concentrated core of fruit, racy acids and a taut, chiseled profile, concluding with a saline finish. Balancing texture and tension to compelling effect, this beautifully integrated, characterful white is going to be thrilling to revisit in bottle."
98
THE WINE CELLAR INSIDER: "2021 Smith Haut Lafitte Blanc – Pessac-Léognan – Green apples, pineapple, flowers, vanilla, lemon chiffon, and orange blossoms crowd into the nose. Energetic, crisp, fresh, clean, and pure with a fabulous pop in the mouth from all the layers of sweet, but vibrant fruits. The touch of peppery spice in the finish adds another dimension. The wine was produced from a blend of 90% Sauvignon Blanc, 5% Sauvignon Gris, and 5% Semillon. 13.5% ABV. Drink from 2023-2035."
19
WEINWISSER: "90 % Sauvignon Blanc, 5 % Sémillon, 5 % Sauvignon Gris. Verspieltes Bouquet, Pampelmuse, Limonenessenz und weiße Blüten. Am dichten Gaumen mit ungeheurer Eleganz, seidiger Textur, balancierter Rasse, mehr Druck, mittlerem Körper. Symbiose aus Kraft und Fülle im Mittelteil sowie Eleganz im spannungsvollen Finale, dafür war die späte Lese verantwortlich. Im katapultartigen Finale Agrumen, Pomelo und edle weiße Mineralik und salziges Extrakt. Ganz großes weißes SHL-Kino, teilt sich mit Haut- Brion Blanc und Pavillon Blanc dieses Jahr den Spitzenplatz."
98-100
WINE ENTHUSIAST: "98– 100. Barrel Sample. Fresh, crisp but with intensity and ripe texture, this wine is the star of the white wines this vintage. It is tight, with minerality and acidity. Pink grapefruit, and a dynamic texture reveal its concentration. It will be a great wine from a great white wine vintage."

FAKTEN

Weinart:
Weißwein
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Appellation:
Pessac Leognan
Weingut:
Chateau Smith Haut Lafitte
Erzeuger/Abfüller:
Chateau Smith Haut Lafitte, 33650 Martillac, Frankreich
Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Smith Haut Lafitte, 33650 Martillac, Frankreich
Alkoholgehalt:
Noch nicht bekannt
Allergene:
Enthält Sulfite
Lieferfrist:
Die Auslieferung erfolgt im Herbst 2024

Über Chateau Smith Haut Lafitte

Smith Haut Lafitte wird in der Tat mit zwei t geschrieben. Chateau Smith Haut Lafitte produziert seit 1991, als es von Daniel und Florence Cathiard gekauft wurde, sensationelle Weine und wird mittlerweile mit den Top-Weinen der Appellation in einem Atemzug genannt. Chateau Smith Haut Lafitte ist sowohl im Weiß- als auch im Rotweinbereich ein Begriff. Der Inhaber Daniel Cathiard war zusammen mit Jean-Claude Killy zweimaliger Olympiateilnehmer und er ist nach wie vor ein begnadeter Skifahrer. Daniel und Florence Cathiard verdienten Ihren Lebensunterhalt als Umsatzriesen mit einer selbst aufgebauten nahezu weltweit agierenden Sportartikelkette. Diese gründete Daniel Cathiard, nachdem er eine von seinem Vater übernommene Supermarktkette bereits zur zehntgrößten Kette in Frankreich ausgebaut hatte. Zu wenig der Selbstbestätigung, betätigte er sich anschließend äußerst erfolgreich als Präsident von Mc Cann Europa. Alle diese Engagements aber gingen als Investment in Smith Haut Lafitte über. Seit 1999 besitzen die Cathiards zusätzlich das wunderschöne Hotel Les Sources de Caudalie. Wenn sie es sich einmal so richtig gut gehen lassen wollen, dann sollten Sie dort einmal übernachten. Für Essen und Trinken bleibt aber dann nicht mehr viel übrig. Doch bevor Sie sich im dortigen Beauty Bereich mit Traubenkernöl einreiben lassen, geben Sie Ihr Geld lieber im angeschlossenen Restaurant aus, das macht zwar nicht schöner, dafür aber mehr Spaß! Doch zurück zum Wein. 72 Hektar stehen hier unter Ertrag, der Weißwein ist ein fast 100%iger Sauvignon blanc, lediglich 5% Semillon und 5% Sauvignon gris finden je nach Jahrgang Verwendung im Blend. Der Rotwein wird aus 55% Cabernet Sauvignon, 35% Merlot und 10% Cabernet Franc assembliert. Das Erfolgsrezept von Smith Haut Lafitte sind niedrige Erträge, Abfüllung ohne Filtrierung und Schönung und nicht zuletzt unermüdliche Arbeit im Weinberg. Smith Haut Lafitte ist preislich nach wie vor unterbewertet. Sich hier zu engagieren lohnt sich. Und wenn Ihnen einmal eine Flasche 1961 über den Weg läuft, schlagen Sie zu bevor die Cathiards Ihnen die Flasche vor der Nase wegkaufen. Dieser Wein ist eine Sensation. Wir hatten bereits mehrmals die Gelegenheit, Bestände aus dem Chateaukeller zu geniessen.
Empfehlungen
2021 Chateau Lafite Rothschild Chateau Lafite Rothschild Pauillac
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Laroque Chateau Laroque Saint Emilion
Preis/Leistungs Empfehlung
Rotwein
2021 Chateau Cheval Blanc Chateau Cheval Blanc Saint Emilion
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Montrose Chateau Montrose Saint Estephe
Günstiger als im Vorjahr
Rotwein
2021 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
Unser Klassiker
Rotwein
2021 Chateau Leoville Barton Chateau Leoville Barton Saint Julien
Must Buy
Rotwein
2021 Chateau Siran Chateau Siran Margaux
Sonderetikett/Großflaschenempfehlung
Rotwein
2021 Chateau Pontet Canet Chateau Pontet Canet Pauillac
Unser Dauerbrenner
Rotwein
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.