Herzlich willkommen auf der Subskriptionsseite von Unger Weine
2021 Chateau Pedesclaux Chateau Pedesclaux Pauillac

Chateau Pedesclaux 2021

Pauillac
12 Fl. á 0,375l in der 12er OVP
232,20 €
51,60 € / Liter
24 Fl. á 0,375l in der 24er OVP
450,00 €
50,00 € / Liter
6 Fl. á 0,75l in der 6er OVP
218,10 €
48,47 € / Liter
12 Fl. á 0,75l in der 12er OVP
428,40 €
47,60 € / Liter
3 Fl. á 1,5l in der 3er OVP
225,30 €
50,07 € / Liter
6 Fl. á 1,5l in der 6er OVP
443,40 €
49,27 € / Liter
1 Fl. á 3l in der 1er OVP
182,80 €
60,93 € / Liter
1 Fl. á 6l in der 1er OVP
340,60 €
56,77 € / Liter

Bewertungen

92
DECANTER: "Gorgeous dark pinky purple rim to the glass. Beautifully expressive aromas, red and pink flowers - peonies, rose and violets and intense, chocolatey cola blackcurrant, just the best combination. Concentration and lift on the palate, this is darker and more seductive than the second wine, the perfume and the richness of the fruits with the dark liquorice tones draws you in and plays alongside the bright, light acidity. So you have focus and intensity as well as freshness and approachability. The two are not totally combined yet but such lovely elements going on and such precision on show. This has tension and a balance between refinement and power really led by the Cabernet Sauvignon. The bright cherry hit on the finish lingers too. A lovely set of wines this year - worth seeking out! 3% Petit Verdot completes the blend. 3.71pH. Ageing 60% new oak. 58% grand vin. A yield of 29hl/ha. In official organic conversion since 2019."
91
FALSTAFF: "Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine schwarze Beerenfrucht, etwas Schokolade, zarte Edelholzwürze, Nuancen von Cassis und Nelken, Hibiskustouch. Mittlerer Körper, rotbeerig, feine, reife Tannine, salzig im Abgang, dezente Fruchtsüße im Nachhall, ein sehr frischer, aber balancierter Speisenbegleiter."
90-93
ANTONIO GALLONI: "The 2021 Pédesclaux presents strong Cabernet Sauvignon inflections to play off a core of dark red-fleshed fruit. Spice, menthol, tobacco and cedar follow, adding quite a bit of character to this flavorful, savory Pauillac."
90-92
NEAL MARTIN: "The 2021 Pédesclaux is a blend similar to the 2018 and was picked September 24 to October 5. It has a pure, oyster-shell-tinged bouquet that opens nicely with aeration, hints of brine coming through. You can almost smell the Gironde in this Pauillac. The palate is medium-bodied with fine tannins, very well balanced and precise. A mote of cracked black pepper enlivens the finish. This should age well in bottle."
93-94
JAMES SUCKLING: "A solid Pedesclaux for the vintage, with lots of blackcurrant and blueberry aromas and flavors. Full-bodied with medium-chewy tannins and a round texture. Racy and structured. Solid. 64% cabernet sauvignon, 27% merlot, 6% cabernet franc and 3% petit verdot."
91-93
THE WINE CELLAR INSIDER: "Ripe, fresh, medium-bodied and already quite easy to taste, the wine is floral, with dark, red pit fruits and tobacco leaf to start things off on the nose. Medium-bodied, soft and polished, with flesh and freshness in the red fruits on the palate, give this just a year or two and it should be quite a treat to taste. The wine is a blend of 64% Cabernet Sauvignon, 27% Merlot, 6% Cabernet Franc and 3% Petit Verdot. 13% ABV. Drink from 2024-2045."

FAKTEN

Weinart:
Rotwein
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Appellation:
Pauillac
Weingut:
Chateau Pedesclaux
Erzeuger/Abfüller:
Chateau Pedesclaux, Route de Pédesclaux, 33250 Pauillac, Frankreich
Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Pedesclaux, Route de Pédesclaux, 33250 Pauillac, Frankreich
Alkoholgehalt:
Noch nicht bekannt
Allergene:
Enthält Sulfite
Lieferfrist:
Die Auslieferung erfolgt im Herbst 2024

Über Chateau Pedesclaux

Wenn der Schweizer Jacky Lorenzetti auf seinem Pauillac Chateau Pedesclaux aus dem Fenster schaut, dann sieht er direkt vor sich Chateau Mouton Rothschild, dahinter Chateau Pontet Canet und zu seiner rechten Chateau Lafite Rothschild. In einer Nacht und Nebel Aktion im Jahr 2009 nämlich übernahm Lorenzetti dieses bis dato im Schatten der Großen stehende Weingut, der wahre Deal jedoch war, als Lorenzetti in der Folge eine 12 Hektar große Parzelle auf dem berühmten Milon Plateau genau zwischen Chateau Mouton Rothschild und Chateau Lafite Rothschild kaufte. Bordeaux Insider erzählen, dass diese Parzelle eigentlich bereits zwischen den beiden Großen abgesprochen war. Seit 2015 erstrahlt das Chateau mit seiner außergewöhnlichen Hülle aus Glas in neuem Glanz, der berühmte Architekt Jean- Michel Wilmotte, der bereits auf Chateau Cos d Estournel tätig war, übernahm die Renovierung und die komplette Modernisierung des Gebäudes und auch der Keller. Lorenzetti, zu dessen Portfolio neben einer 50% Beteiligung an Chatau d´Issan auch Chateau Lilian Ladouys in St. Estephe gehört, änderte direkt nach der Übernahme die Bewirtschaftung der teils aus dem Jahr 1950 stammenden Anpflanzungen. Mehrfache grüne Lese, partielle Entlaubung, Handlese und der Einsatz neuester Laseroptik-gesteuerter Sortierbänder bringen nunmehr eine Qualität hervor, die absolut sensationell ist und so von diesem Chateau noch nie zuvor unter Beweis gestellt wurde, zudem arbeitet man seit 2019 zu 100% biodynamisch. /216
Empfehlungen
2021 Chateau Lafite Rothschild Chateau Lafite Rothschild Pauillac
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Laroque Chateau Laroque Saint Emilion
Preis/Leistungs Empfehlung
Rotwein
2021 Chateau Cheval Blanc Chateau Cheval Blanc Saint Emilion
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Montrose Chateau Montrose Saint Estephe
Günstiger als im Vorjahr
Rotwein
2021 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
Unser Klassiker
Rotwein
2021 Chateau Leoville Barton Chateau Leoville Barton Saint Julien
Must Buy
Rotwein
2021 Chateau Siran Chateau Siran Margaux
Sonderetikett/Großflaschenempfehlung
Rotwein
2021 Chateau Pontet Canet Chateau Pontet Canet Pauillac
Unser Dauerbrenner
Rotwein
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.