Herzlich willkommen auf der Subskriptionsseite von Unger Weine
2021 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac

Chateau Lynch Bages 2021

Pauillac
Unser Klassiker
Jean Charles Cazes vinifizierte mit 2021 seinen zweiten Jahrgang im nunmehr komplett fertig gestellten nagelneuen Keller. Und genau das war der Schlüssel zum Erfolg, denn im neuen Keller konnte er mit der für diesen Jahrgang notwendigen Präzision arbeiten. Und das merkt man dem Wein auch an. Sehr niedrige Erträge von 34hl/ha ergaben einen Blend von 67% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot, 5% Petit Verdot, und 3% Cabernet Franc mit lediglich 13,1% Alkohol. Wir waren persönlich zwei Mal vor Ort, zudem hatten wir ein gemeinsames Abendessen, verkosteten somit 2021 Chateau Lynch Bages drei Mal. Ein super Bouquet mit schwarzen Beeren, irrem Druck und einer derart beeindruckenden Frische, typisch für diesen Jahrgang übrigens, dass wir absolut begeistert waren. Jean Charles und sein Vater Jean Michel vergleichen 2021 mit den großen Klassikern der 80er Jahre, und an denen kann man wenig aussetzen.

Chateau Lynch Bages 2021

6 Fl. á 0,75l in der 6er OVP
723,30 €
160,73 € / Liter
12 Fl. á 0,75l in der 12er OVP
1.438,80 €
159,87 € / Liter

Sonderformate

12 Fl. á 0,375l in der 12er OVP
737,40 €
163,87 € / Liter
24 Fl. á 0,375l in der 24er OVP
1.460,40 €
162,27 € / Liter
3 Fl. á 1,5l in der 3er OVP
730,50 €
162,33 € / Liter
6 Fl. á 1,5l in der 6er OVP
1.453,80 €
161,53 € / Liter
1 Fl. á 3l in der 1er OVP
519,60 €
173,20 € / Liter
1 Fl. á 6l in der 1er OVP
1.014,20 €
169,03 € / Liter
1 Fl. á 9l in der 1er OVP
1.543,80 €
171,53 € / Liter
1 Fl. á 15l in der 1er OVP
2.573,00 €
171,53 € / Liter

Bewertungen

92-94
ANTONIO GALLONI: "The 2021 Lynch Bages is a brooding wine. Black cherry, leather, spice and menthol add to its decidedly somber personality. It will be interesting to see how the 2021 develops during élevage. Today, the 2021 comes across as dark and heavy, with the oak not fully integrated, and less of the suave finesse that is perhaps the key Lynch Bages signature."
95
DECANTER: "Sweet blackcurrant fruit on the nose, softly jammy and expressive. You can really feel the ripeness here, grapes got full maturity and this is plush, mouthfilling and plump with chewy tannins - more opulent and perfumed than others also with more power and body. Tannins are mouthfilling and you get the stone minerality and the Cabernet freshness that really takes over giving this a sense of tension and grip. A really characterful and expressive Pauillac where the tannins and acidity perfectly compliment each other with the muscular and concentrated fruit also giving a multi-faceted dimension. 3% Cabernet Sauvignon completes the blend."
93
FALSTAFF: "Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feines Edelholz, ein Hauch von dunklem Nougat, schwarze Herzkirschen, zarte Nuancen von Lakritze. Komplex, saftig, zart nach Cassis, tragende Tannine, gute Länge und Frische, sicheres Reifepotenzial."
96-97
JAMES SUCKLING: "This is really cool to smell, with lead pencil shavings, iron filings and oyster shells. Blackcurrants, too. Full to medium body with layers of firm tannins, but a dusty and powdery texture, too. Lovely finish. 67% cabernet sauvignon, 25% merlot, 5% petit verdot and 3% cabernet franc."
94-96
JEB DUNNUCK: "The Grand Vin 2021 Château Lynch-Bages ratchets up everything, offering a rich, powerful, almost full-bodied style as well as gorgeous notes of blackcurrants, smoked tobacco, spice, and hints of cassis. It might be the biggest, richest wine in the vintage and has a great mid-palate, impressive density, building tannins, and a great, great finish."
92-94
Lisa Perrotti-Brown: "Deep garnet-purple in color, the 2021 Lynch-Bages rolls out of the glass with effortlessly expressive notes of creme de cassis, black raspberries, and mulberries, giving way to hints of crushed rocks, wild sage, and wood smoke. Light to medium-bodied, the palate has a sturdy frame of firm, grainy tannins and bags of freshness framing the muscular fruit, finishing long and minerally. The blend is 67% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot, 3% Cabernet Franc, and 5% Petit Verdot. This wine is due to be aged for 18 months in oak, 75% new. The wine has a pH of 3.72 and an IPT of 90."
94-96
NEAL MARTIN: "The 2021 Lynch-Bages, picked at 34hL/ha and matured in 75% new oak for a planned 18 months, has an outstanding bouquet, beautifully-defined and sensual, a mixture of black and blueberry fruit, very fragrant. The palate is medium-bodied with grippy tannins, good body and density, quite precise with a tensile finish. This fans out nicely on the finish. A very classy Lynch Bages with echoes of Jean-Michel Cazes' classics from the late eighties. 13.14% alcohol."
92-94
THE WINE CELLAR INSIDER: "Deep and dark in color, the wine is packed with crème de cassis, tobacco leaf, currants, cigar box, and forest floor. On the palate, the wine is fresh, bright, chewy, and crisp, with firm tannins. Classic in style, with an energetic, bright, savory-tinted finish, give it some time in the cellar before opening a bottle. The wine blends 67% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot, 5% Petit Verdot and 3% Cabernet Franc, 13.14% ABV. The yields were low at 34 hectoliters per hectare. Drink from 2027-2050."
93-95
THE WINEADVOCATE: "The second vintage vinified in the Cazes family's new winery, the 2021 Lynch-Bages unwinds in the glass with aromas of minty cassis, sweet berries, loamy soil, black truffle and cigar wrapper, framed by nicely integrated new oak. Medium to full-bodied, concentrated and muscular, it's a serious, layered, powerful, youthfully structured wine that will come together beautifully with maturation in barrel."
18,5
WEINWISSER: "67 % Cabernet Sauvignon, 25 % Merlot, 3 % Cabernet Franc, 5 % Petit Verdot, 13.14 Vol.-%, pH 3.72, IPT 90. Komplexes Bouquet, edle Cassiswürze, zarte Fliedernote und Graphit, dahinter Burleytabak, weißer Pfeffer und Lakritze. Am geradlinigen, sehr präzisen Gaumen mit seidiger Textur, vibrierender Rasse, engmaschigem Tanningerüst und durchtrainiertem Körper. Im konzentrierten Finale schwarze Johannisbeere gepaart mit tiefschürfender Terroirwürze und fein körniger Adstringenz. Da ist richtig laute Musik drin, das Thema zum aktuellen Jahrgang passt daher perfekt: Rock and Roll! Auch hier gab es eine feierliche Kellereinweihung."
95-97
WINE ENTHUSIAST: "95–97. Barrel Sample. The structure of this wine is the thing—with both power and density, it has weight and the richness associated with this property but in a lighter style proper to the vintage."

FAKTEN

Weinart:
Rotwein
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Appellation:
Pauillac
Weingut:
Chateau Lynch Bages
Erzeuger/Abfüller:
Chateau Lynch Bages, 33250 Pauillac, Frankreich
Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Lynch Bages, 33250 Pauillac, Frankreich
Alkoholgehalt:
Noch nicht bekannt
Allergene:
Enthält Sulfite
Lieferfrist:
Die Auslieferung erfolgt im Herbst 2024

Über Chateau Lynch Bages

Die Lage von Chateau Lynch Bages ist beeindruckend. Es liegt gleich um die Ecke von Mouton Rothschild auf einem Hangrücken. Von der Terrasse von Lynch Bages hat man einen traumhaften Blick auf die Weinberge. Lynch Bages ist eines der Chateaux, das die Klassifizierung von 1855 wunderbar ad absurdum führt. Chateau Lynch Bages ist nach wie vor ein fünftes Gewächs, obwohl die Qualität auf dem Niveau vieler zweiter Gewächse liegt. Für uns Weinfreunde ist das von Vorteil. Denn die Preisgestaltung gestattet Lynch Bages kein Gleichziehen mit den zweiten Gewächsen. Ein weiterer Vorteil ist die Größe: die Rebfläche von Lynch Bages ist rund 100 Hektar groß, das bringt es mit sich, dass der Wein in der Regel besser verfügbar ist. Anders sieht es bei der winzigen Menge Weißwein aus, die Chateau Lynch Bages ebenfalls produziert. Sollten Sie an so etwas einmal drankommen (z.B. über uns), müssen Sie sich eine Flasche zulegen, es lohnt sich. Die Cuvée des roten Lynch Bages besteht, wie soll es im Medoc auch anders sein, zu fast drei Viertel aus Cabernet Sauvignon. Der Rest ist aus Merlot, etwas Cabernet Franc und einem kleinen Anteil Petit Verdot. Lynch Bages bringt enorm konstante Leistungen hervor. In Jahrgängen wie 1991 und 1992 zählt es zu den Besten, in großen Jahrgängen ist der Betrieb immer ganz vorne dabei. Dabei muss ein Lynch Bages immer einige Jahre reifen, bevor er zu Hochform aufläuft. In ihrer Jugend sind die Weine oft etwas unzugänglich, dafür ist das Alterungspotential enorm. 2015 war das Chateau das erste in Bordeaux, das ein neues System für das Qualitätsmanagement nutzte: es überwacht die Entwicklung des Weins im Tank oder Fass, misst ständig Alkohol- und Zuckergehalt, Farbe und Temperatur.
Empfehlungen
2021 Chateau Lafite Rothschild Chateau Lafite Rothschild Pauillac
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Laroque Chateau Laroque Saint Emilion
Preis/Leistungs Empfehlung
Rotwein
2021 Chateau Cheval Blanc Chateau Cheval Blanc Saint Emilion
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Montrose Chateau Montrose Saint Estephe
Günstiger als im Vorjahr
Rotwein
2021 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
Unser Klassiker
Rotwein
2021 Chateau Leoville Barton Chateau Leoville Barton Saint Julien
Must Buy
Rotwein
2021 Chateau Siran Chateau Siran Margaux
Sonderetikett/Großflaschenempfehlung
Rotwein
2021 Chateau Pontet Canet Chateau Pontet Canet Pauillac
Unser Dauerbrenner
Rotwein
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.