Herzlich willkommen auf der Subskriptionsseite von Unger Weine
2021 Chateau La Mondotte Chateau La Mondotte Saint Emilion

Chateau La Mondotte 2021

Saint Emilion
Das Aushängeschild des Hauses Neipperg liegt traumhaft schön nahezu ganz oben auf dem Kalksteinplateau in prominenter Nachbarschaft wie Troplong Mondot, Bellevue Mondotte nebst vielen anderen. Wir waren mehrmals bei Stephan Graf von Neipperg, um die Weine zu verkosten. Dunkle, schwarze Beeren, Kirschen, kalkige Terroirnoten, Brombeeren, all das formt einen beeindruckenden Mondotte, der mit lediglich 13% Alkohol aufwartet. 85% Merlot, 15% Cabernet Franc sind in der Cuvee enthalten.

Chateau La Mondotte 2021

6 Fl. á 0,75l in der 6er OVP
1.050,90 €
233,53 € / Liter
12 Fl. á 0,75l in der 12er OVP
2.094,00 €
232,67 € / Liter

Bewertungen

94
DECANTER: "Lovely ripe raspberry and strawberry flavours with pink floral scents, really appealing aromatics jumping out the glass. Smooth and so vibrant, such vivacity, the brightness coming through strongly with such a brilliantly textured Mid-palate - it's silky but with concentration and intensity yet also an aerial feel to this. You got the depth and density without the weight. Crunchy, crisp, totally joyous. No hiding here, a pure expression. Not heavily structured but I love the energy, so fruity but also with a salinity on the finish that peaks the interest. One I definitely wanted another glass of. Gorgeous presentation of the terroir and the overall purity on show is commendable."
94-97
JEB DUNNUCK: "A brilliant wine in the making, I'd put the 2021 La Mondotte up with the crème de la crème from the Right Bank. Offering up terrific cassis, blueberry, and darker cherry fruits, it's medium to full-bodied, has ripe, polished tannins, terrific balance, and subtle floral and chalky mineral-like nuances. It brings way more density, depth, and texture than just about every other wine out there. Bravo."
93
FALSTAFF: "Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Frische dunkle Waldbeeren, ein Hauch von Roten Johannisbeeren, feine Herzkirschen, kandierte Orangenzesten. Mittlerer Körper, rotbeerige Textur, feine, seidige Tannine, salzig im Abgang, ein Hauch von Ribiseln, delikater, leichtfüßig wirkender Stil."
93-95
ANTONIO GALLONI: "The 2021 La Mondotte is marked by strong calcaire accents and a bit of oak tannin that has not yet fully integrated, as the colder cellar here (vis-a-vis Canon-La Gaffelière) results in wines in barrel that evolve at a slow pace. Like all of the Neipperg wines, La Mondotte shows terrific energy and drive. A burst of dark cherry fruit, chocolate, new leather, licorice and spice builds into the deep, resonant finish. There's a ton of character here. The purity of the flavors is striking. I am so looking forward to tasting the 2021 in bottle."
91-93
NEAL MARTIN: "The 2021 La Mondotte was cropped at 45hL/ha between 30 September and 6 October and matured in 50% new oak. Suave on the nose, it offers dark berry fruit, incense and subtle cassis scents, that are very well integrated. Much less powerful than the La Mondotte of old. The palate is medium-bodied with pliant tannins, juicy and ripe, well balanced with a silky smooth finish. Perhaps what is just missing is a little grip and density, but it is well-crafted and fresh as a daisy."
91-93
LISA PEROTTI-BROWN: "The 2021 La Mondotte is made from 75% Merlot and 25% Cabernet Franc, aging in 50% new oak. Medium to deep garnet-purple in color, it is wearing the new oak up-front to begin, soon settling into a pretty perfume of Morello cherries, black raspberries, and rose oil, plus suggestions of fertile loam and tar. Light to medium-bodied, the palate is refreshing and minerally, with fragrant red fruits and a floral note on the finish."
95-96
JAMES SUCKLING: "A refined and firm-tannined red with violets, tangerines and blue fruit. Medium-bodied, tight and compact palate with everything in place. Elegance with structure."
92-94
THE WINEADVOCATE: "Unwinding in the glass with scents of cherry, sweet berries, dark chocolate and loamy soil, the 2021 La Mondotte is medium to full-bodied, lively and concentrated, with a compact, tightly wound profile, tangy acids and beautifully refined tannins. Of all the von Neipperg wines, this is the most reticent at this early stage, but all the components for a notable success are present."
94-96
THE WINE CELLAR INSIDER: "Flowers, black raspberries, broken stones, smoke, cherries and mint create the nose. On the palate, the wine is elegant, soft, refined, chalky, energetic, fresh and intense with layers of crisp, sweet, vibrant red pit fruits and a strong touch of salt on the backend. The wine blends 85% Merlot with 15% Cabernet Franc, 13% ABV. The harvest took place September 30 - October 10. Drink from 2026-2050."
18,5
WEINWISSER: "85 % Merlot, 15 % Cabernet Franc, 13 Vol.-%, 45 hl/ha, 50 % neue Barriques. Delikates blaubeeriges Bouquet, verführerisches Veilchenparfüm, Lakritze und Blaubeerkuchen. Am komplexen Gaumen, cremige Textur, balancierte Rasse, tiefgründig, reifes Tanningerüst, alles in grandioser Balance. Im konzentrierten Finale frischgepflückte Alpenheidelbeere, erkalteter Waldfrüchtetee und fein salzige Adstringenz, kann noch zulegen."

FAKTEN

Weinart:
Rotwein
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Appellation:
Saint Emilion
Weingut:
Chateau La Mondotte
Erzeuger/Abfüller:
Chateau Canon-la-Gaffelière, 33330 Saint-Émilion, Frankreich
Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Canon-la-Gaffelière, 33330 Saint-Émilion, Frankreich
Alkoholgehalt:
Noch nicht bekannt
Allergene:
Enthält Sulfite
Lieferfrist:
Die Auslieferung erfolgt im Herbst 2024

Über Chateau La Mondotte

Chateau La Mondotte gehört wie so manch anderes Chateau zum Besitz von Stephan Graf von Neipperg. Die Qualität des La Mondotte ist wie bei allen Neipperg-Weinen außergewöhnlich. Der Debütjahrgang 1996 sorgte für eine Sensation, wurde er doch von Parker mit 98 Punkten bedacht. Alle weiteren Jahrgänge von La Mondotte wurden ähnlich hoch bewertet. Parker hin oder her, aber ermittelt man einmal die Durchschnittsbewertungen aller je produzierten Jahrgänge gibt es in ganz Bordeaux kein Chateau, das bei Chateau La Mondotte mithalten kann! Der Betrieb liegt oben auf dem Plateau Richtung Süden unterhalb von Troplong Mondot und umfasst viereinhalb Hektar. Die Weinberge sind zu 75% mit Merlot und zu 25% mit Cabernet Franc bestockt. Ich wage die Behauptung, dass mit La Mondotte der Petrus St. Emilions entsteht. Preislich hat er es fast schon erreicht. Die Qualität, und hier besteht bis dato kein Zweifel, muss es über die Jahre sicher erst unter Beweis stellen. Aber davon können Sie ausgehen. Um seinem Ruf gerecht zu werden, wird der Graf alles unternehmen - und unter alles versteht er keine Mostkonzentration oder ähnliche technische Hilfsmittel. Bereits jetzt wird ein La Mondotte zu 100% biodynamisch angebaut, seit 2014 ist der Betrieb zertifiziert. Nebenbei ein Tipp, kaufen Sie keinen Mondotte vor 1996! Der Wein ist allenfalls Durchschnitt, er hat mit den großen Neipperg´schen Weinen nichts zu tun. Aber hier verdienen sich einige Schelme eine goldene Nase.
Empfehlungen
2021 Chateau Lafite Rothschild Chateau Lafite Rothschild Pauillac
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Laroque Chateau Laroque Saint Emilion
Preis/Leistungs Empfehlung
Rotwein
2021 Chateau Cheval Blanc Chateau Cheval Blanc Saint Emilion
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Montrose Chateau Montrose Saint Estephe
Günstiger als im Vorjahr
Rotwein
2021 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
Unser Klassiker
Rotwein
2021 Chateau Leoville Barton Chateau Leoville Barton Saint Julien
Must Buy
Rotwein
2021 Chateau Siran Chateau Siran Margaux
Sonderetikett/Großflaschenempfehlung
Rotwein
2021 Chateau Pontet Canet Chateau Pontet Canet Pauillac
Unser Dauerbrenner
Rotwein
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.