Herzlich willkommen auf der Subskriptionsseite von Unger Weine
2021 Chateau Beychevelle Chateau Beychevelle Saint Julien

Chateau Beychevelle 2021

Saint Julien
Der charismatische Philippe Blanc ist seit mehr als 25 Jahren als Direktor auf dem 250 Hektar Gut Chateau Beychevelle als managing director tätig. Wir trafen ihn anlässlich eines gemeinsamen Abendessens und verkosteten den Wein mehrfach. Philippe berichtete über die schwierige Wetterlage des Jahrgangs, war aber sichtlich stolz über das erzielte Ergebnis. 57% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot, 3% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc waren sein Rezept um diesen mineralischen, klassischen St. Julien zu vinifizieren. Ein toller Wein, der Jahr für Jahr durch die unglaubliche Nachfrage aus Asien, immer extrem gesucht ist.
12 Fl. á 0,375l in der 12er OVP
497,40 €
110,53 € / Liter
24 Fl. á 0,375l in der 24er OVP
980,40 €
108,93 € / Liter
6 Fl. á 0,75l in der 6er OVP
483,30 €
107,40 € / Liter
12 Fl. á 0,75l in der 12er OVP
958,80 €
106,53 € / Liter
3 Fl. á 1,5l in der 3er OVP
490,50 €
109,00 € / Liter
6 Fl. á 1,5l in der 6er OVP
973,80 €
108,20 € / Liter
1 Fl. á 3l in der 1er OVP
359,60 €
119,87 € / Liter
1 Fl. á 6l in der 1er OVP
694,20 €
115,70 € / Liter
1 Fl. á 12l in der 1er OVP
1.413,40 €
117,78 € / Liter
1 Fl. á 18l in der 1er OVP
2.137,60 €
118,76 € / Liter

Bewertungen

94
DECANTER: "Darkly herbal, spiced and perfumed nose. Supple, fruity, forward and lively, this has an initial vivacious and pulsing energy that settles giving some green pepper, eucalyptus and cedar notes as well as liquorice and clove which then dominate the finish. It starts well, with such pace, and you feel the fruit has been well worked with tannins that are silky and fine. This has density and chew which I love as well as structure and backbone wine overall finesse. Great potential here."
91-94
JEB DUNNUCK: "From the southern edge of the appellation and a blend of 57% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot, and the rest Petit Verdot and Cabernet Franc, it sports a vivid purple hue to go with terrific aromatics of darker fruits, tobacco, roasted coffee, and loamy earth. This round, medium-bodied, plump, forward, yet undeniably delicious 2021 is going to drink nicely right out of the gate. Harvest here spanned from the September 27 to October 8, and the wine will spend 18 months in roughly 70% new French oak."
92
FALSTAFF: "Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine dunkle Beerenfrucht, ein Hauch von Brombeeren und Cassis, zart mit Vanille und Nougat unterlegt. Komplex, saftig, reife Zwetschken, gut integrierte Tannine, schokoladiger Nachhall, gutes Reifepotenzial."
92-94
ANTONIO GALLONI: "The 2021 Beychevelle is rich and sumptuous, but not quite as pushed in that direction as some recent vintages have been. Then again, that sort of opulence was simply not possible in 2021. Even so, the 2021 flows with dark blue/purplish fruit, incense, espresso, mocha, menthol and licorice. All the elements are so well balanced. The 2021 is a terrific Beychevelle with a bright future."
91-93
NEAL MARTIN: "The 2021 Beychevelle has a pleasant, light bouquet that needs coaxing from the glass, eventually offering blackberry, briar, peppermint and sage aromas. The oak here is neatly integrated, though it does not possess the dimension of the previous vintage. The palate is medium-bodied with quite a firm grip on the entry. The Cabernet Sauvignon is fully in the driving seat here, imparting quite intense blackberry and graphite notes. As with many Saint-Julien barrel samples, a Pauillac-like structure comes through. The licorice-tinged finish is fresh and focused. This is quite an endearing Beychevelle after the challenging growing season."
90-92
LISA PEROTTI-BROWN: "A blend of 57% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot, 3% Petit Verdot, and 2% Cabernet Franc, the 2021 Beychevelle is deep garnet-purple colored. It sings of raspberry coulis, Morello cherries, and blackcurrant pastilles with hints of roses and forest floor. Light to medium-bodied, the palate is tightly knit with grainy tannins and bags of freshness, finishing long with mineral and floral sparks."
91-92
JAMES SUCKLING: "Blueberry and some chocolate and berry character. Medium body, fine tannins and a fresh, medium finish."
91-94
THE WINEADVOCATE: "The 2021 Beychevelle is a strong effort, exhibiting aromas of sweet berries and plums mingled with cigar wrapper and fresh mint. Medium to full-bodied, bright and fine-boned, it's deep and layered, with powdery tannins, lively acids and a saline finish. This wine only improved over the five times I tasted it."
92-94
THE WINE CELLAR INSIDER: "The nose starts off with dark currants, tobacco leaf, espresso, flowers, herbs, and black cherries. Medium-bodied, sweet, soft, and fresh, there is a peppery, spicy touch on the backend, along with a hint of refreshing spearmint that adds to the vibrant, sweet, red fruits in this classically styled wine. The wine blends 57% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot, 3% Petit Verdot and 2% Cabernet Franc. 13% ABV, pH 3.7, the harvest took place September 25 – October 11. The yields were 50 hectoliters with 54% of the harvest going into the Grand Vin. Drink from 2025-2050."
18
WEINWISSER: "Intensives Bouquet, reife dunkle Kirsche, Preiselbeergelee, frische Marokkominze und üppige Fliedernoten. Am tiefgründigen Gaumen mit weicher Textur, sandigem Extrakt, engmaschigem Tanninkorsett und drahtigem Körper. Im konzentriert fein aromatischen Finale Wildkirsche, Estragon, Olivenpaste und fein mürbe Adstringenz gepaart mit edler Salznote. Potentialwertung!"

Der Jahrgang 2021

FAKTEN

Weinart:
Rotwein
Ursprungsland:
Frankreich
Region:
Bordeaux
Appellation:
Saint Julien
Weingut:
Chateau Beychevelle
Erzeuger/Abfüller:
Chateau Beychevelle, 33250 Saint-Julien-Beychevelle, Frankreich
Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Beychevelle, 33250 Saint-Julien-Beychevelle, Frankreich
Alkoholgehalt:
Noch nicht bekannt
Allergene:
Enthält Sulfite
Lieferfrist:
Die Auslieferung erfolgt im Herbst 2024

Über Chateau Beychevelle

Als eines der schönsten Chateau in ganz Bordeaux bietet Beychevelle (Zweitwein Amiral de Beychevelle) nicht nur in dieser Hinsicht Superlative. Haben sie schon einmal das Etikett genauer betrachtet? Das vorbeisegelnde Schiff hat seine Segel auf Halbmast. Jedes vorbeisegelnde Schiff mußte dies als Ehrerbietung dem Besitzer gegenüber tun, so besagt es zumindest die Legende. Aber nicht nur das ist ein Superlativ. Mit 250 Hektar, nicht alle unter Reben, zählt Beychevelle zu den Großen des Bordelais. Die Rebflächen bestehen zu 60% aus Cabernet Sauvignon, zu 28% aus Merlot, zu 8% aus Cabernet Franc und zu 4% aus Petit Verdot. Mit dem Einsatz von nur 60% neuem Holz ist Beychevelle eher auf der traditionellen Seite bezüglich des Ausbaus. Die Weine von Beychevelle gefallen durch frühere Trinkbarkeit und Zugänglichkeit. Trotzdem besitzen sie ein sehr gutes Alterungspotential. Was Beychevelle jedoch auszeichnet, ist die überaus faire Preispolitik. Ein Beychevelle kostet in Subskription weniger als der Zweitwein eines Premiers und auch reifere Weine sind deutlich günstiger als vergleichbare Qualitäten zu erstehen. Werfen Sie einmal ein Auge darauf, unter den großen Namen im Medoc bietet Beychevelle das wahrscheinlich beste Preis-/Leistungs-Verhältnis. Versäumen Sie es auch nicht, sich einmal die Gärten von Beychevelle anzusehen. Das Gut liegt direkt auf der Route in Richtung Pauillac. Es gibt wenige Güter in ganz Bordeaux, die über so schöne Blumengärten verfügen.
Empfehlungen
2021 Chateau Lafite Rothschild Chateau Lafite Rothschild Pauillac
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Laroque Chateau Laroque Saint Emilion
Preis/Leistungs Empfehlung
Rotwein
2021 Chateau Cheval Blanc Chateau Cheval Blanc Saint Emilion
Topwein des Jahrgangs
Rotwein
2021 Chateau Montrose Chateau Montrose Saint Estephe
Günstiger als im Vorjahr
Rotwein
2021 Chateau Lynch Bages Chateau Lynch Bages Pauillac
Unser Klassiker
Rotwein
2021 Chateau Leoville Barton Chateau Leoville Barton Saint Julien
Must Buy
Rotwein
2021 Chateau Siran Chateau Siran Margaux
Sonderetikett/Großflaschenempfehlung
Rotwein
2021 Chateau Pontet Canet Chateau Pontet Canet Pauillac
Unser Dauerbrenner
Rotwein
Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen
Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.